Die Forschungsgruppe Alpina ist eine Vereinigung von Freimaurern, die sich der Aufgabe widmet, die Kenntnisse über Ursprung, Sinn und gegenwärtige Ziele der Schweizer Freimaurerei zu vertiefen. Durch ihre Arbeiten beabsichtigt sie das Wissen und das Nachdenken der Maurermeister in der Schweiz und im Ausland zu bereichern.

qui sommes nous

Zu diesem Zweck :

  • veröffentlicht sie die zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift Masonica;
  • organisiert sie zwei Konferenzen pro Jahr;
  • veröffentlicht sie pro Jahr zwei Newsletter;
  • führt sie auf auf Anfrage Konferenzen in Logen in der Schweiz, aber auch im   Ausland durch.
  • verfasst sie zu Handen der SGLA Schlüsseldokumente, wie die Bücher des L., G. und M. , aber auch das Handbuch des Freimaurers, gegenwärtig in Überarbeitung (neue Ausgabe vorgesehen 2015);
  • bildet sie Arbeits- und Diskussionsgruppen über aktuelle Themen.

     

Die Forschungsgruppe zählt gegenwärtig über 400 Mitglieder, darunter 19 Aktivmitglieder, welche sich durch ihre autonome Forschungstätigkeit auszeichnen.

Der Kern der Forschungsgruppe Alpina besteht aus Mitgliedern, die der Schweizerischen Grossloge Alpina angegliedert sind (SGLA, http://www.freimaurerei.ch). Ihr administrativer Sitz ist in Lausanne.